Die nächsten Termine 

28. Oktober 2021

Duo Melodic


Saad Mahmood Jawad – Oud

Bassem Hawar – Djoze, Kniegeige


Altes Pfandhaus

20:00 Uhr,  Einlass 19:30 Uhr

14,- / 8,- €  

28. Oktober 2021

Duo Melodic

Modern Oriental


Saad Mahmood Jawad – Oud

Bassem Hawar – Djoze, Kniegeige

Als die Brüder Saad und Bassem Mahmood in Bagdad noch gemeinsam Musik machten, gründeten sie das fünfköpfige Ensemble „Melodic“, mit dem sie bis 1999 konzertierten. Dann verließen beide den Irak. Der Oud-Virtuose Saad lebt und arbeitet heute in Bahrain. Bassem hat sich als Meister der Djoze in Deutschland einen Namen gemacht. Über die Musik sind die Brüder damals wie heute eng verbunden und haben sich in ihr eine gemeinsame Heimat bewahrt. Seit 2002 spielen sie als „Duo Melodic“ zusammen und blicken auf Konzerte in Jordanien, Bahrain, Frankreich und Deutschland zurück. Ihre Kompositionen sind inspiriert von südirakischen Volksliedern und von klassischem Maqam aber auch von vielfältigen Klängen aus anderen orientalischen Ländern, die sie bereist haben. Beide Künstler haben auf ihren alten Instrumenten moderne Spieltechniken entwickelt und perfektioniert. Sie transportieren in ihrem gemeinsamen Programm die Seele der alten orientalischen Musik in einen modernen Kontext. 

Altes Pfandhaus

20:00 Uhr,  Einlass 19:30 Uhr

14,- / 8,- €  

25. November 2021

ARIFA “Danubian Voyage”

Modern Oriental


Zhivko Vasilev - kaval (Bulgaria) 

Bence Huszar - cello (Hungary) 

Franz von Chossy - piano (Germany) 

Sjahin During - percussion (Turkey)  



Alte, traditionelle Musik aus dem mittleren Osten bekommt durch einen westlichen Blickwinkel, sowie der Anwendung eines erstklassigen Handwerkszeugs bestehend aus Jazz, zeitgenössischer Musik und improvisierter Musik, ein neues Gewand.

Das Geheimnis der Gruppe Arifa beruht auf der Chemie, im kreativen Sinne, zwischen den vier Bandmitgliedern. Diese stammen aus Bulgarien, Ungarn, der Türkei, den Niederlanden und Deutschland und ihre musikalischen Wurzeln sind so vielfältig, wie ihre Herkunftsländer. Ihre Stilistik changiert dementsprechend zwischen traditionellen türkischen Melodien und Balkanklängen einerseits, sowie Jazz und zeitgenössischer Musik andererseits. Die inspirierenden Arrangements und innovativen Kompositionen erzeugen eine intensive und strahlende Atmosphäre.

Altes Pfandhaus

20:00 Uhr,  Einlass 19:30 Uhr

14,- / 8,- €  

02. Dezember 2021

„Ancient Future Five“

Modern Crossover


Ian Harrison – Dudelsack, Zink, Schalmei

Annette Maye – Klarinette, Bassklarinette

Norbert Rodenkirchen – Flöten, Harfe

Albrecht Maurer – Violine, Fidel, Rebec

Murat Coşkun – Rahmentrommeln

Ancient Future Five gibt es noch nicht. Der Titel: ein Arbeitstitel, die Zusammenstellung: genial. Neuste Kreuzungen, oder Züchtungen, oder Umpflanzungen. Ein buntes Treiben, miteinander. Hier wird Alte Musik und Weltmusik in einen Topf geworfen, jazziges und orientalisches, irisches oder balkaneskes, hypnotisches, melodisches, nichtiges, wichtiges…


Alle Musiker haben bereits eine lange und abenteuerliche Reise hinter sich, haben sich in verschiedenen Epochen und unterschiedlichsten Region der Musik bewegt und kennen ihr Metier. Jeder bringt aus seinem musikalischen Kosmos Ideen, Stückwerk oder ganze Kompositionen. Daraus kreieren sie einen neuen Flow, Aufbruch in eine neue Zukunft, eine Zeit der Verständigung. 


Aus Liebe zur Musik…

Das neue Kollektiv 

für 

aktuelle Musikkulturen


Annette Maye

Bassem Hawar

Hindol Deb

Jens Eggensberger

Wiebke Heyens

Kioomars Musayyebi

Albrecht Maurer

Das Kollektiv „Beyond The Roots“ hat sich zum Ziel gesetzt, über die Grenzen der konventionellen globalen Musik hinaus zu schreiten und nach einem wechselseitigen künstlerischen Dialog zu suchen. 


Es bildet ein Ensemble und gestaltet 2021 erstmalig eine Konzertreihe im Alten Pfandhaus in Köln

Beyond The Roots lädt ein zur Konzertreihe


Es ist ein schwieriger Start für eine neue Konzertreihe. Sie war und ist eigentlich nicht zu planen und so nach und nach müssen wir davon ausgehen, Ihnen nur einen Video-Stream präsentieren zu können. Die ersten Ensembles konnten gebucht werden, es konnten geeignete Termine gefunden werden und wir sind überglücklich das Alte Pfandhaus in der Kölner Südstadt als Heimat für unsere Konzerte gefunden zu haben. Wir freuen uns auf die Begegnungen, den Austausch zwischen den Musikern, auf neue Kompositionen und Improvisationen, frisch aus dem Labor der jeweiligen Musikgruppen. 



Aktuelle Konzertreihe 

im Video-Stream



06. Mai 2021

Berlin Oriental Quartet 


13. Mai 2021

Euromenia


27. Mai2021

Northern Orient Quartet


03. Juni 2021

Syntopia Quartet


10. Juni 2021

Beyond The Roots feat. Murat Coşkun


Aus dem Alten Pfandhaus, Köln

Beyond The Roots lädt ein zur neuen Plattform 


Die Plattform für aktuelle Musikkulturen stellt professionelle Musiker*innen mit Migrationshintergrund und/oder künstlerisch-transkultureller Ausrichtung in den Mittelpunkt, deren Praxis im Förderbereich des Musikreferats im Kulturamt angesiedelt ist. Verwurzelt in unterschiedlichen musikalischen Idiomen und kulturellen Kontexten, legen viele Mitglieder der neuen Plattform in ihrer künstlerischen Praxis Wert auf die kreative Überschreitung traditioneller musikalischer Idiome, auf Variation, Komposition, Innovation und die Entwicklung individueller Ausdrucksformen. Musikalisches Material jenseits des europäisch-amerikanischen Kanons ernster und populärer Musik wird dabei zu einer wichtigen Ressource für individuelle künstlerische Entwicklungen.










zurück    
OK